Nach Besuch in Kiew: Polen will bewaffnete „Friedensmission“

Die Regierungschefs von Polen, Tschechien und Slowenien sagen dem ukrainischen Präsidenten Selenskyj bei einem Treffen im umkämpften Kiew Solidarität und Unterstützung zu. Polen wirbt für ein bewaffnetes Eingreifen eines internationalen Bündnisses. Doch dafür dürften sich international kaum Partner finden.

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0

Scroll to Top