Bruno Kahl – BND-Chef von Spezialeinheit aus der Ukraine gerettet

Der Präsident des Bundesnachrichtendienstes ist aus höchster Not aus der Ukraine gerettet worden, wie FOCUS erfuhr. Bruno Kahl war vor mehreren Tagen, vor dem russischen Einmarsch, in die ukrainische Hauptstadt Kiew gereist, um Hintergründe der Situation mit seinen ukrainischen Kollegen zu erörtern.Von Focus Magazin-Reporter Josef Hufelschulte

Bruno Kahl - BND-Chef von Spezialeinheit aus der Ukraine gerettet

Durchschnitt: 0

Gesamt: 0

Scroll to Top